2013/04/28

Ich geb' nicht Gummi

Wir sind ja nicht so viel mit dem Auto unterwegs. Man könnte mich ruhig als Sonntagsfahrer bezeichnen, und das würde mich nicht stören. Schließlich sind wir in der Tat meistens am Wochenende in der Stadt zu unseren Eltern unterwegs, daneben hin und wieder zum Einkaufen und zu Ausflügen. Das war’s aber dann, über die Woche bleibt das Auto stehen und wir nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel.
Wenn ich aber mit dem Wagen in der Stadt unterwegs bin, dann fallen mir immer wieder einige Heinis auf. Die überholen einen bei der ersten sich bietenden Möglichkeit, um dann Sekunden später an der nächsten roten Ampel direkt oder unweit vor mir zu stehen. Zugegeben, ich halte mich meistens an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit und verweigere es auch, schneller zu fahren, wenn der Verkehr es zulässt und andere vor mir schneller als erlaubt unterwegs sind. Nur weil andere in den Brunnen springen, werde ich es nicht tun. Das kann natürlich diese Heinis ärgern, auch wenn ich nicht langsamer als erlaubt unterwegs bin.
Aber ich frage mich in solchen Situationen immer, ob sich das ganze für sie lohnt? Einerseits werden sie, wenn überhaupt, nur einige Minuten früher an ihrem Ziel ankommen. In der Stadt sind große zeitliche Gewinne in dieser Form nicht möglich. Auf der Autobahn vielleicht, aber in der Stadt – wie oben beschrieben – wohl kaum. Zudem gefährden sie ihr Leben und das Leben anderer. Andererseits verschwenden sie damit vollkommen überflüssig Sprit. Nicht zu vergessen sind die sonstigen Abnutzungserscheinungen am Wagen infolge solch eines Fahrstils. Aber für solche Heinis ist dies sicherlich nicht wirklich von Bedeutung, das ist mir schon klar.

Kommentare:

  1. Meine Rede. Denke ich mir auch immer jedes mal, wenn ich mit meinem Smart unterwegs bin.
    Mich regt es immer auf, wenn Kollegen verärgert darüber berichten, da sie wieder geblitzt wurden mit zu hoher Geschwindigkeit. Mein Einwand, beim nächsten mal einfach die vorgeschriebene Geschwindigkeit einzuhalten, wird dann immer mit einem blöden Kommentar abgetan.

    Verrückte Welt.

    AntwortenLöschen
  2. Manche lernen es halt nie, Andi, nicht wahr?

    Entschuldige meine sehr verspätete Antwort, dein Kommentar ist mir irgendwie leider entgangen!

    AntwortenLöschen